Kontakt Impressum

Hausordnung


Osterlandgymnasium,Staatliches Gymnasium

Hausordnung (gültig ab 06.01.2014)

 

Wir Lehrer, Schüler und Mitarbeiter des Osterlandgymnasiums haben gemeinsame Ziele. Wir wollen in einer Schule arbeiten und lernen, in der wir mit unserer Arbeit zufrieden sind und in der wir unter guten Bedingungen danach streben können, gemeinsam erfolgreich zu sein.

Voraussetzung dafür ist, dass wir uns gegenseitig mit Achtung und Respekt begegnen und Toleranz im Umgang miteinander pflegen.

Deshalb wollen wir auftretende Konflikte im Gespräch miteinander oder mit Hilfe kompetenter Partner lösen.

Wir ächten sowohl verbale als auch körperliche Gewalt an unserer Schule. Wir alle tragen Verantwortung füreinander.

Um miteinander leben zu können, sind eine Reihe von Regeln und Vorschriften nötig, die wir einhalten wollen.

 

1.         Das Verhalten vor Beginn und nach Beendigung des Unterrichts

 

1.1       Die Schülerinnen und Schüler kommen mit den Bussen an und begeben sich in die Klassenräume bzw. Lichthöfe.

           Ab 7:30 Uhr besteht für die Schule Aufsichtspflicht. (siehe Aufsichtsplan)

           7:45 Uhr übernehmen die Fachlehrer der 1. Stunde die Aufsicht über ihre Klasse.

1.2       Da die Ausstattung der Räume und die Instandhaltung des Gebäudes sehr teuer sind, gehen alle pfleglich damit um.

           Fachunterrichtsräume werden grundsätzlich nur in Begleitung des Lehrers betreten, der Lehrer ist die letzte Person, die den Raum verlässt und danach verschließt.

1.3       Falls 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch kein Lehrer erschienen ist, meldet der Klassensprecher dies beim stellvertretenden Schulleiter bzw. im Sekretariat.

1.4       Nach Unterrichtsschluss sind die Klassen- bzw. Fachräume so zu verlassen, dass die Arbeit der Reinigungskräfte erleichtert und Energie gespart wird.

           (Stühle hochstellen, Tafeln säubern, Fenster und Türen schließen, Beleuchtung ausschalten, Heizung auf ‚2’ drehen)

1.5       a) Die Nutzung von Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten ist ab 7.45 Uhr auf dem gesamten Schulgelände verboten. Mitgebrachte Geräte sind vollständig auszuschalten.

b)     Die Nutzung derartiger Geräte ist nur zulässig:

(1)   bei ausdrücklicher Genehmigung eines Lehrers, die nur aus wichtigem Grund erteilt werden darf,

(2)   während Freistunden, nicht aber während der allgemeinen Pausenzeiten,

(3)   nach Ende des täglichen Unterrichts für den jeweiligen Schüler, aber nicht während der allgemeinen Pausenzeiten,

(4)   in der Mittagspause nur auf dem Schulhof.

Soweit eine Nutzung zulässig ist, ist jeder Lärm zu vermeiden.

c)      Bild-, Ton- und Videoaufnahmen sind verboten. Sie sind nur auf ausdrückliche Weisung eines Lehrers zulässig.

d)      Zuwiderhandlungen berechtigen den Lehrer zur Wegnahme des genutzten Geräts. Die Abholung erfolgt durch die Eltern bei der Schulleitung, wenn nicht die Schulleitung aus wichtigem Grund ein anderes Verfahren zulässt.

 

2.         Ordnung im Klassen- / Fachraum

 

2.1       In jeder Klasse übernehmen zwei Schüler den Ordnungsdienst. Sie werden wöchentlich abgelöst.

           Der Ordnungsdienst sorgt dafür, dass die Tafel gereinigt wird und jeder Schüler seinen Platz ordentlich verlässt. (ggf. wird vom Ordnungsdienst Papier aufgelesen)

2.2       Anfallender Müll ist getrennt in die Abfallbehälter auf dem Flur zu entleeren.

2.3       Beschädigungen an Einrichtungsgegenständen und Geräten müssen unverzüglich dem   Lehrer, dem Klassenleiter oder dem Sekretariat gemeldet werden. Mutwillige Beschädigungen verpflichten zu Schadenersatz und können Ordnungsmaßnahmen zur Folge haben.

2.4       Die in die Schule mitgebrachten Wertsachen, Geld und Kleidungsstücke sind nicht versichert, sodass jeder Schüler selbst dafür verantwortlich ist. (Bitte Schließfächer nutzen)

2.5       Die Fenster dürfen nur im Beisein eines  Lehrers ganz geöffnet werden, ansonsten werden sie nur angekippt.

 

3.         Pausenordnung

           

3.1       Folgende Unterrichtszeiten bzw. Pausen sind festgelegt:

             1. Stunde         07:55  - 08:40 Uhr      

                                                                 5 Minuten Pause

            2. Stunde         08:45 -  09:30 Uhr

                                                               15 Minuten Pause

            3. Stunde         09:45 – 10:30 Uhr

                                                                 5 Minuten Pause   

            4. Stunde         10:35 – 11:20 Uhr

                                                                35 Minuten Pause

            5. Stunde         11:55 – 12:40 Uhr

                                                                 5 Minuten Pause

            6. Stunde         12:45 – 13:30 Uhr

                                                               10 Minuten Pause

            7. Stunde         13:40 – 14:25 Uhr

                                                                 5 Minuten Pause

            8. Stunde         14:30 – 15:15 Uhr

 

            Bei durchgängig unterrichteten Doppelstunden beginnt die Pause nach der 2., 4. oder 6. Stunde 5 Minuten eher (Der Fachlehrer hat die Aufsichtspflicht.)

3.2       Das eigenmächtige Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichts- und Pausenzeiten ist nicht gestattet. Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse, die während der Freistunden das Schulgelände verlassen (Erlaubnis der Eltern liegt vor), unterstehen nicht mehr der Aufsicht der Schule.

3.3       Große Pause  (11:20 – 11:55 Uhr)

                                          

Die Schüler wechseln zunächst den Raum und gehen anschließend essen bzw. auf den Hof. Bei verschlossenem Raum werden die Taschen  ordentlich vor diesem abgestellt.     Nicht vergessen:  Wertgegenstände entnehmen !!!

 

Die Klassen 11 und 12 können die große Pause wahlweise auch im Schulhaus verbringen.

Schüler der Klassen 10 unterstützen die Lehrer bei ihrer Aufsicht.


Schlechtwettervariante:

Die Aufsicht durch die Klassen 10 entfällt.

Nach dem Raumwechsel halten sich die Schüler im Raum der 5. Unterrichtsstunde bzw. in den Lichthöfen auf.

Die Aufsicht im Schulhaus übernehmen die Lehrer der Schulhaus- und Hofaufsicht lt. Aufsichtsplan.

Die Fachlehrer, die in der 5. Stunde Unterricht in Fachkabinetten haben, übernehmen  nach Möglichkeit die Aufsicht in ihren Räumen bereits während der Hofpause.

 

4.         Sonstige Verhaltensregeln

 

4.1       Das Rauchen ist im Schulgelände verboten.

4.2       Der Genuss von alkoholischen Getränken sowie anderen Rauschmitteln ist verboten.

4.3       Im Unterricht ist nur das Trinken von Wasser oder Saft (Plasteflaschen verwenden) gestattet (nicht Kaffee u. ä.).

4.4       Fundsachen sind beim Hausmeister oder im Sekretariat abzugeben.

4.5       Sollte auf dem Schulgelände oder dem Schulweg ein Unfall passieren, so ist dieser unverzüglich dem Sekretariat zu melden.           

4.6       Urlaub kann während der Unterrichtszeit grundsätzlich nicht gewährt werden. Bei dennoch dringend notwendigen Freistellungen ist rechtzeitig ein schriftlicher Antrag an die Klassen- bzw. Stammkursleiter zu richten. (dies gilt für bis zu 3 Tagen im Schuljahr)

            Bei einer Anzahl darüber hinaus (4. – 15. Tag pro Jahr) geht der Antrag an die Schulleitung mit einer Stellungsnahme des Klassen- bzw. Stammkursleiters. (Vordrucke im Sekretariat verfügbar)

4.7       Schulversäumnisse durch Krankheit sind der Schule noch am gleichen Tag mitzuteilen (bis 08:00 Uhr Anruf im Sekretariat). Schüler der Klassen 11 und 12 müssen bei einer Krankheitsdauer von mehr als 3 Unterrichtstagen (und bei Nichtteilnahme an Kursarbeiten wegen Krankheit) ein ärztliches Attest vorweisen. Entschuldigt versäumte Leistungsnachweise können auf Forderung des jeweiligen Fachlehrers nachgeholt werden.

            Wiederholte unentschuldigte Versäumnisse können entsprechend dem Thüringer Schulgesetz disziplinarisch geahndet werden.

4.8.      Plakate und andere Aushänge dürfen im Bereich der Schule nur mit Genehmigung des Schulleiters angebracht werden. Das Verteilen von Druckschriften (Werbung, Handzettel u. ä.) ist grundsätzlich nicht erlaubt.

 

5.         Verhalten bei Bränden, Bombendrohungen und anderen Katastrophen

 

5.1       Alle Lehrer haben Aufsichtspflicht. Das Gebäude ist entsprechend dem Evakuierungs- plan zu räumen. Den Lehrern und Rettungskräften ist unbedingt Folge zu leisten.

5.2       Neben der Schulleiterin, dem Stellvertreter und den Lehrern sind auch die Mitarbeiterinnen im Sekretariat  und der Hausmeister berechtigt, den Schülern Anweisungen zu erteilen.

 

6.         Sprechzeiten des Sekretariats


montags bis donnerstags:       von 07:30 – 15:30 Uhr

                       freitags:       von 07:30 – 14:30 Uhr

Sekretariat geschlossen:        Mittagspause von 12:00 – 12:30 Uhr                        

 

Grundlagen dieser Hausordnung sind das gültige Thüringer Schulgesetz, die Thüringer Schulordnung und die Lehrerdienstordnung.

Vorliegende Hausordnung wurde von der Schulkonferenz am 20.11.2013 beschlossen.

 

Gera, den 06.01.2014

Küchler

Schulleiter


auch als .pdf zum Download

 


Anlage:

Abwesenheitsregelung der Oberstufe